top of page

Eventfotograf Kosten: Der ultimative Guide über Eventfotografie-Preise

Aktualisiert: 27. Feb.


Alles was Sie bei der Suche nach einem Eventfotografen und über die Kosten wissen müssen. Lernen Sie Angebote richtig einzuschätzen und zu verstehen.

Ich bin Nico Herzog, habe Fotografie studiert und arbeite seit 15 Jahren als Eventfotograf für Unternehmen.


Eventfotograf Kosten
Günstig ist nicht gleich gut – das kosten Eventfotografen.


Eventfotograf-Preise liegen zwischen 100 und 200 Euro pro Stunde vor Ort zuzüglich weiterer Nebenkosten. Der Guide erläutert alle Kostenfaktoren. Für größere Veranstaltungen oder spezielle Anforderungen kann der Preis höher ausfallen. Das gilt auch für sehr erfahrene und bekannte Fotografen. Viele Eventfotografen bieten auch Pakete an, die sich nach der Dauer des Events richten und somit eine Kostentransparenz bieten. Bevor Sie eine Sucheingabe nach "Eventfotograf gesucht" starten, sollten Sie Ihr Budget festlegen und sich über die unterschiedlichen Leistungen der Fotografen informieren. Warum der Eventfotograf mit den günstigsten Preisen nicht der Beste ist, sollten Sie unbedingt lernen nachzuvollziehen. Denn schließlich verfolgen Sie mit den Fotos das Ziel der erfolgreichen Kommunikation Ihres Events und Unternehmens – so kenne ich es von meinen Kunden. Eine möglichst kostengünstige Dokumentation ist daher zu kurz gedacht.



I. Leistungen für den Preis der Eventfotografie


Bevor Sie sich für einen Eventfotografen entscheiden, sollten Sie sich die Leistungen vergegenwärtigen. Was bestimmt überhaupt die Kosten für einen Veranstaltungsfotograf. Günstig ist nicht automatisch gut. Im Folgenden erkläre Ich Ihnen, welche Leistungen in den Preis hineinfließen und mit welchen Kosten Sie rechnen sollten. Kommen wir zunächst zum eigentlichen Auftrag.


Dokumentation der Veranstaltung


Die Dokumentation Ihrer Veranstaltung durch einen professionellen Eventfotografen ist ein wichtiger Aspekt, um die Erinnerungen festzuhalten. Ein Eventfotograf bringt nicht nur seine Expertise in der Bildgestaltung ein, sondern sorgt auch für hochwertige Aufnahmen, die die Atmosphäre und besonderen Momente Ihres Events einfangen. Indem Sie in einen professionellen Eventfotografen investieren, sichern Sie sich nicht nur qualitativ hochwertige Bilder, sondern auch die Gewissheit, dass Ihre Veranstaltung aus jedem Blickwinkel perfekt festgehalten wird.


Hochwertige Bildbearbeitung


Ein Fotograf, der sich auf Eventfotografie spezialisiert hat, wird in der Regel nicht nur für seine Anwesenheit bei der Veranstaltung bezahlt, sondern auch für die nachfolgende Bearbeitung der Bilder. Die Kosten dafür können pauschal mit dem Gesamtpreis abgedeckt sein oder nach Stundensatz bzw. pro Bild berechnet werden. Die Bildbearbeitung für eine ein- bis zweistündige Veranstaltung erfordert mindestens eine weitere Stunde Nachbearbeitung.


Wenn Sie einen Eventfotograf gesucht haben, der Ihr Event professionell begleitet, sollten Sie also nicht nur die Kosten für das Shooting selbst, sondern auch für die Bildbearbeitung einplanen. Dies garantiert, dass Sie am Ende Fotos von Ihrer Veranstaltung erhalten, die nicht nur dokumentieren, sondern die Stimmung und wichtigen Momente eindrucksvoll festhalten.


Bereitstellung der Fotos zum Download


Wenn Sie einen Eventfotografen suchen, spielt nicht nur der Preis eine Rolle, sondern auch die Art und Weise, wie Sie die Fotos erhalten. Stellen Sie sich vor: ich habe bis vor einem Jahr (2023) sogar noch eine CD verschicken müssen, weil der Kunde es wollte. Viele Eventfotografen bieten – und zeitgemäße Kunden wollen es nicht anders – heute die Bereitstellung der Fotos zum Download über eine Bildergalerie wie Picdrop an. Dies ist eine bequeme Option, um schnell an Ihre Bilder zu kommen. Zusätzlich können Sie sogar Kommentare oder Markierungen hinterlassen. Der Eventfotograf lädt die bearbeiteten Fotos auf eine geschützte Online-Galerie hoch, von wo aus Sie sie einfach herunterladen können. Diese Serviceleistung ist oft im Eventfotografie Preis inbegriffen, kann jedoch variieren, je nachdem, wie viele Fotos gemacht wurden und wie lange der Fotograf für Veranstaltungen bei Ihrem Event anwesend war. Es lohnt sich, dies im Vorfeld zu klären, um später keine Überraschungen zu erleben. Beim Vergleich der Eventfotografie Preise achten Sie also darauf, welche Leistungen inkludiert sind.





II. Welche Faktoren beeinflussen die Kosten von einem Eventfotograf


Dauer der Veranstaltung


Die Dauer Ihrer Veranstaltung spielt eine entscheidende Rolle bei der Bestimmung des Preises für einen Eventfotografen. Eventfotografie Preise werden oft nach Stunden berechnet. Ein Eventfotograf in Hannover oder jeder anderen Stadt könnte für kürzere Events einen Pauschalpreis anbieten, während längere Veranstaltungen meistens einen Stundensatz nach sich ziehen. Es ist üblich, dass ein Fotograf für Veranstaltungen bei längeren Einsätzen Rabatte gewährt, da die Gesamtstundenanzahl steigt. Wenn Sie einen Eventfotografen gesucht haben, sollten Sie deshalb genau überlegen, wie lange die fotografische Begleitung notwendig ist. Ein Eventfotograf Preis kann variieren, je nachdem, ob es sich um eine Ganztagsveranstaltung handelt oder nur um einige Stunden. Klären Sie mit dem Veranstaltungsfotografen im Voraus, wie die Abrechnung erfolgt, um Überraschungen zu vermeiden.


Reise- und Übernachtungskosten beeinflussen den Preis für Eventfotografen


Wenn Sie einen Eventfotografen suchen, sollten Sie bedenken, dass die Kosten nicht nur von der Dauer und Art der Veranstaltung abhängen, sondern auch vom Ort. Ein Fotograf für Events berechnet oft Anfahrtskosten, die je nach Entfernung variieren können. In Großstädten wie Hannover könnten Eventfotografen beispielsweise geringere Anreisekosten veranschlagen als in ländlichen Regionen, wo längere Anfahrtswege üblich sind.


Zusatzleistungen im Eventfotografie-Preis enthalten?


Neben den Standardleistungen wie der Anwesenheit während des Events und der Nachbearbeitung der Bilder fallen oft Zusatzkosten an. Fotografen für Veranstaltungen bieten häufig spezielle Services an, wie zum Beispiel die schnelle Bearbeitung und Übermittlung von Fotos für Social Media direkt vor Ort. Dies ermöglicht Ihnen, Ihr Event in Echtzeit mit Ihrem Publikum zu teilen.


Welche Technik setzt der Event-Fotograf ein


Die Technik, die ein Eventfotograf einsetzt, kann maßgeblich die Qualität der Bilder und somit auch den Preis beeinflussen. Professionelle Eventfotografen verfügen in der Regel über hochwertige Kameraausrüstungen, die auch bei schwierigen Lichtverhältnissen gute Ergebnisse liefern. Dazu gehören leistungsstarke Kameras mit Vollformatsensoren, verschiedenartige Objektive für unterschiedliche Aufnahmesituationen, externe Blitzgeräte und eventuell zusätzliche Beleuchtung. Auch Stative, Reflektoren und verschiedene Filter können zum Einsatz kommen, um die gewünschten Effekte zu erzielen. Darüber hinaus verwenden Eventfotografen oft Bildbearbeitungssoftware, um die Fotos nachzubearbeiten und zu optimieren. Diese technische Ausstattung, zusammen mit dem Können und der Erfahrung des Fotografen, spielt eine wesentliche Rolle bei der Preisgestaltung für Eventfotografie.


Umfang der Nutzungsrechte für die Veranstaltungsfotos


Wenn Sie einen Eventfotograf gesucht haben, sollten Sie auch den Umfang für die Nutzungsrechte der Veranstaltungsfotos berücksichtigen. Diese Rechte können den Preis maßgeblich beeinflussen. Beim Erwerb der Nutzungsrechte wird festgelegt, wie und wo Sie die Fotos verwenden dürfen. Möchten Sie die Bilder beispielsweise für Marketingzwecke einsetzen oder auf verschiedenen Plattformen veröffentlichen, kann dies den Preis erhöhen. Es ist wichtig, dass Sie im Vorfeld mit dem Eventfotografen klären, welche Rechte Sie benötigen und in welchem Umfang diese im Angebot enthalten sind. Eine pauschale Lizenzierung für alle Nutzungsarten ist in der Regel teurer als eingeschränkte Rechte. Achten Sie darauf, dass die Nutzungsrechte schriftlich im Vertrag festgehalten werden, um spätere Missverständnisse zu vermeiden.




Eventfotograf Preis
Gute Eventfotografen nehmen höhere Preise – spannende Perspektiven garantiert.


III. Durchschnittliche Preise für einen Eventfotograf


Abrechnung nach Stundensatz für Eventfotografie


Die Kosten für einen Eventfotografen können je nach Abrechnungsmodell variieren. Häufig wird ein Stundensatz berechnet, der sich nach Erfahrung, Ausrüstung und dem Umfang der Veranstaltung richtet. Eventfotografie Preise pro Stunde bewegen sich meist im Bereich von 100 bis 250 Euro. Es ist jedoch zu beachten, dass einige Fotografen eine Mindestbuchungsdauer voraussetzen. Denn für eine einstündige Veranstaltung ist der Eventfotograf mit An- und Abfahrt schnell schon einmal 3 Stunden insgesamt unterwegs. Ein Mindestpreis ist daher angebracht. Dazu kommt die Nachbearbeitung der Fotos. Ebenfalls geht jeder Eventfotograf unterschiedlich mit den Kosten für die Bildbearbeitung um. Manche Veranstaltungsfotografen intigrieren diese Kosten in Ihren Stundensatz. Andere weisen die Bearbeitungskosten separat aus.


Abrechnung nach Anzahl der ausgewählten Bilder


Das Abrechnungsmodell nach Bildanzahl ist gerade für Großveranstaltungen wie Messen üblich. Dort arbeitet der Messefotograf meist in kürzeren Einsatzzeiten für sehr viele Kunden – in dem Fall Aussteller auf der Messe – am Tag. Es ist üblich, dass ein geringerer Pauschalbetrag veranschlagt wird, in dem eine feste geringe Bildanzahl enthalten ist. Das kann zum Beispiel 199 Euro für eine Stunde Eventfotografie inklusive 12 Fotos betragen. Jedes weitere ausgewählte Bild erzeugt dann weitere Kosten. Das Modell kann durchaus eine Win-win-Situation für Fotograf und Auftraggeber darstellen. Der Auftraggeber geht kein Risiko über die Qualität ein und behält Kostenkontrolle bis zum Schluss. Dahingegen hat der Fotograf eine Mindestbezahlung sichergestellt.


Pauschalpreis für Fotografie der ganzen Veranstaltung


Einige Fotografen bieten einen Pauschalpreis für die gesamte Veranstaltung an. Dieser kann zwischen einigen hundert bis zu mehreren tausend Euro liegen. In einem Pauschalpreis sind in der Regel die Vorbesprechung, die Anfahrt, die fotografische Begleitung des Events und die Nachbearbeitung der Bilder inklusive. Es ist wichtig, im Voraus zu klären, welche Leistungen genau der Pauschalpreis umfasst und ob eventuelle Zusatzkosten, wie für eine längere Anwesenheit oder besondere Bildbearbeitungen, anfallen können. Ein detailliertes Angebot einzuholen, hilft dabei, Missverständnisse zu vermeiden und sorgt für Transparenz in der Kostenplanung Ihres Events.


IV. Fazit – Variierende Preise und Abrechnungsmodelle


Im Fazit lässt sich sagen, dass die Kosten für einen Eventfotografen stark variieren können. Es gibt unterschiedliche Abrechnungsmodelle. Wichtige Faktoren, die den Preis beeinflussen, sind die Erfahrung des Fotografen, die Dauer des Events, der Standort und der Umfang der gewünschten Leistungen. Durchschnittlich bewegen sich die Kosten für einen Eventfotograf zwischen 100 und 250 Euro pro Stunde. Für kleinere Veranstaltungen können Sie mit niedrigeren Kosten rechnen, während große, aufwendigere Events entsprechend höhere Investitionen erfordern. Es empfiehlt sich, Angebote zu vergleichen und dabei nicht nur den Preis, sondern auch die Erfahrung, das Portfolio und die Bewertungen des Fotografen bei Google zu berücksichtigen. Eine klare Absprache über den Umfang der Leistungen hilft, späteren Überraschungen vorzubeugen. Investieren Sie in einen professionellen Eventfotografen, um die Momente Ihres besonderen Anlasses festzuhalten und wertvolle Erinnerungen zu schaffen.


Hier finden Sie den Guide als pdf zum Download


Eventfotograf-Hannover-Kosten-Guide
.pdf
Download PDF • 339KB

Hier finden Sie ein Beispiel-Angebot für Eventfotografie zum Download


Eventfotograf-Hannover-Angebot
.pdf
Download PDF • 27KB

Der Guide wurde von Nico Herzog verfasst.



Comments


bottom of page